Ratgeber

Hauskauf

Bevor Sie sich für eine oder mehrere ausführende Firmen entscheiden, welche Sie mit dem Bau Ihres Massivhauses beauftragen, lohnt es sich die verschiedenen Angebote ausführlich zu vergleichen. Nachfolgende Überlegungen sollen Ihnen die Entscheidungsfindung erleichtern.

  • Marktzugehörigkeit
    Wie lange gibt es das Unternehmen? Ist es erst seit kurzem oder schon seit vielen Jahren tätig?
  • Referenzen
    Kann Ihnen der Anbieter Referenzen vorlegen? Hier bietet es sich an Kunden zu besuchen, welche gerade mit dem Anbieter bauen, als auch Kunden, welche bereits vor einigen Jahren mit der Firma gebaut haben.
  • Zahlungsfähigkeit
    Wie steht es mit der Liquidität Ihres Anbieters? Erhalten Sie eine Bauerfüllungsbürgschaft?
  • Verständlichkeit der Leistungsbeschreibung
    Sind die beschriebenen Leistungen verständlich für Sie? Gehen Sie die Leistungsbeschreibung Punkt für Punkt durch und unterschreiben Sie nur, wenn Sie auch wirklich alles verstanden haben.
  • Bauzeit
    Garantiert Ihnen der Anbieter eine verbindliche Bauzeit bzw. einen Fertigstellungstermin?
  • Qualitätsüberprüfungen
    Wer stellt sicher, dass die Ausführungen technisch richtig sind? Begleitet z. B. ein unabhängiger Sachverständiger Ihr Bauvorhaben?
  • Planung
    Sind die Planungskosten z. B. für Bauantrag, Statik und Werkplanung im Angebot inbegriffen?
  • Haustechnik
    Welche Geräte werden beispielsweise für Ihre Heizungs- und Lüftungsanlage verwendet? Namhafte Hersteller oder Billigprodukte?
  • Ausstattungsvergleich
    Verschaffen Sie sich vor Vertragsunterzeichnung einen Überblick über die im Angebotspreis enthaltene Ausstattung wie z. B. Sanitärgegenstände, Anzahl der Schalter und Steckdosen, Innentüren, sowie den Materialpreis für Ihre Bodenbeläge.
  • Anzahl der Vertragspartner
    Haben Sie einen einzigen Ansprech- bzw. Vertragspartner oder mehrere?
  • Geschäftspartner
    Woher kommen die ausführenden Firmen Ihres Vertragspartners? Sind diese vor Ort ansässig?
  • Beratungsleistung
    Wie zufrieden sind Sie mit den bisherigen Gesprächen des Anbieters? Macht er einen zuverlässigen und vor allem ehrlichen Eindruck auf Sie oder will er nur etwas verkaufen?
  • Zahlungsmodalitäten
    Wann sind die einzelnen Raten zur Zahlung fällig? Vor oder nach Leistungserbringung?
  • Gewährleistung
    Wie lange sind die aufgeführten Gewährleistungsfristen? Richten sich diese nach den Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuche (BGB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB)
  • Nebenkosten
    Wie sieht es mit Kosten der Baustelleneinrichtung z. B. für Baustrom, Bauwasser, Bautoilette und Bauzaun aus? Wer hat die Verbrauchskosten zu tragen?
  • Versicherung
    Sind im Angebotspreis die Kosten für eine Bauherrenhaftplichtversicherung enthalten?
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
    Wer übernimmt die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo) für Sie?
  • Qualitätsvergleich
    Mit welchen Baustoffen, Materialen und Produkten wird Ihr Bauwerk errichtet? Wo werden diese produziert? Stammen diese von namhaften Herstellern?
  • Luftdichtheitsprüfung
    Ist im Angebot eine Luftdichtheitsprüfung (blowtest) inbegriffen?
  • Bauchgefühl
    Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl. In den wenigsten Fällen ist das billigste auch das beste Angebot.

Häufig gestellte Fragen

  1. Seit wie vielen Jahren gibt es die Firma MVS Ziegelbau?

    Die Gründung unseres Unternehmens war im Jahre 2000.

  2. Können Sie Referenzen vorzeigen?

    Aber natürlich. Gerne erhalten Sie auf Anfrage eine Referenzliste von in Bau befindlichen und bereits bewohnten Massivhäusern. Auch eine Werksbesichtigung ist auf Anfrage jederzeit möglich.

  3. Ich habe ein Grundstück, weiß aber nicht was darauf gebaut werden kann. Brauche ich einen Architekten?

    Nein, dafür sind wir ja schließlich da. Wir beraten Sie gerne, unterbreiten Ihnen einen Planungsvorschlag und kümmern uns auf Wunsch um die Erstellung Ihres Bauantrages.

  4. Wie lange beträgt die Bauzeit für ein Haus von MVS Ziegelbau?

    In der Regel benötigen wir für ein MVS „Ausbauhaus“ vier Monate, für ein MVS Haus „fast fertig“ sechs Monate und für ein MVS Haus „bezugsfertig“ sieben Monate, jeweils inklusive ausgebauten Keller.

  5. Wie lange beträgt die Gewährleistungszeit?

    Unser Gewährleistungszeitraum richtet sich nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches. Diese beträgt 5 Jahre auf alle Bauteile, sowie 30 Jahre auf tragende Teile. Zusätzlich bieten wir freiwillig eine 10-jährige Garantie auf die Dichtheit unserer Keller.

  6. Ist die Firma MVS Ziegelbau unser einziger Vertragspartner?

    Ja. Wir sind Ihr fester Ansprech- und Vertragspartner von der Erstellung Ihres Kellers bis hin zur schlüsselfertigen Hausübergabe.

  7. Woher kommen Ihre Geschäftspartner?

    Wir arbeiten ausschließlich mit vor Ort ansässigen, regionalen Handwerksbetrieben zusammen.

  8. Was passiert wenn Ihr Unternehmen in finanzielle Schieflage gerät?

    Sollte wider Erwarten dieser Fall eintreten können Sie auch dann beruhigt sein. Bei uns erhalten Sie vor Baubeginn eine Bauerfüllungsbürgschaft, welche die Vertragserfüllung sicherstellt.

  9. Wie sieht es mit der Zahlungsabwicklung aus? Müssen wir im Voraus bezahlen?

    Nein, natürlich nicht. Abgerechnet wird erst nach erbrachter Teilleistung, gemäß dem mit Ihnen vereinbarten Zahlungsplan.

  10. Führen Sie Qualitätskontrollen durch?

    Jedes einzelne unserer Bauvorhaben wird durch unabhängige Sachverständige der DEKRA überwacht. Zudem führen wir immer eine Luftdichtheitsprüfung (blowtest) bei unseren Gebäuden durch.

Energieeffizient Bauen

Gemäß den Vorgaben der Europäischen Union soll ab dem Jahr 2020 jedes neu errichtete Gebäude ein Niedrigstenergiegebäude sein. Niedrigstenergiegebäude sind, wie der Name schon sagt, Gebäude mit einem sehr geringen Energiebedarf. Um dieses Ziel zu erreichen hat unsere Bundesregierung die Energieeinsparverordnung (EnEV) ins Leben gerufen. Durch die Einführung dieser Verordnung stellt sich nun nicht mehr die Frage, ob man ein Energiesparhaus bauen will, sondern vielmehr welche Energieeffizienzklasse man mit seinem Massivhaus erreichen möchte.

Um diese Frage zu klären entwickeln unsere zertifizierten Energieberater, gemeinsam mit Ihnen, ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Energiekonzept. Unsere hoch wärmedämmenden Ziegel sind dabei bestens für jede Energieeffizienzklassen geeignet. So erfüllen wir problemlos die gesetzlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung, sowie auf Wunsch für ein KfW-Effizienzhaus 55, 40 und 40 Plus. Und das ganz ohne zusätzliche Außenwanddämmung.

Förderung

In Deutschland wird nachhaltiges, qualitätsbewusstes Bauen belohnt. So stellt der Staat für die Errichtung energieeffizienter Wohngebäude öffentliche Fördergelder in Form zinsvergünstigter Darlehen und Investitionszuschüsse bereit. Gerne beraten wir Sie hierzu.

 
  1. Haben Sie Fragen?