Keller ja oder nein?

Immer wieder werden wir von unseren Interessenten gefragt, ob sie mit oder ohne Keller bauen sollten. Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Die Entscheidung für oder gegen einen Keller ist eine Entscheidung fürs Leben, da sich diese nicht mehr ändern lässt.

In Zeiten wenig zur Verfügung stehender Grundstücke werden diese immer kompakter, sodass sich nur noch begrenzt in die Breite bauen lässt. Ein Keller kann als Archiv, Abstellraum für Gartengeräte und/oder Lagerraum dienen. Zudem kann ein Keller, je nach Nutzungsklasse und Bauweise, als Fitness-, Hobby-, Sauna- und/oder Büroraum genutzt werden.

Eine weitere Frage, welche Sie sich bei der Entscheidung für oder gegen einen Keller stellen sollten, ist die des Ortes für Ihren Hausanschlussraum. Der dafür am besten geeignete Ort ist und bleibt der Keller. Ohne Keller muss der Hausanschlussraum im Erd- oder Dachgeschoss platziert werden, was entsprechend Ihre Wohnfläche verringert. Von einer Verlegung des Hausanschlussraumes von innen nach außerhalb des Hauses, wie zum Beispiel in eine Garage, raten wir aus energetischen Gründen ab.

Ein weiterer Vorteil: Ein Eigenheim mit Keller verfügt über einen höheren Nutz- und Verkaufswert, als ein Haus nur mit Bodenplatte.

Fazit: Unserer Meinung nach sollten Sie immer mit Keller bauen, soweit es Ihnen möglich ist.

Mehr Informationen zu unserer Bauweise finden Sie unter www.ziegelbau.de/hausbau

Das könnte Sie auch interessieren: