Welche Lüftungssysteme gibt es?

Nachdem im vorherigen Beitrag (Lüftungsanlage ja oder nein?) erläutert wurde, ob lüftungstechnische Maßnahmen erforderlich sind oder nicht, möchte ich in diesem Beitrag die verschiedenen Lüftungssysteme näher ausführen. Grundsätzlich wird zwischen freien Lüftungssystemen und ventilatorgestützten Lüftungssystemen unterschieden.

 

 

a) Freie Lüftungssysteme

  • Querlüftung durch Wind in Form von Außenluftdurchlässen. Dabei strömt frische Luft über einen Außenluftdurchlass in das Schlafzimmer und über einen weiteren Außenluftdurchlass z. B. im Badezimmer wieder nach draußen.
  • Schachtlüftung durch Thermik (Frischluft strömt über Außenluftdurchlass in das Gebäudeinnere und über einen senkrechten Luftschacht nach oben bzw. nach draußen

Vorteil von freien Lüftungssystemen:

  • Geringe Anschaffungskosten bei gleichzeitiger Einhaltung des gesetzlichen Mindestluftwechsels
  • Geringe Unterhaltskosten
  • Keine Betriebskosten

Nachteil von freien Lüftungssystemen:

  • Mit diesen Systemen wird nur der gesetzlich vorgeschriebene Mindestluftwechsel sichergestellt. Ein aktives Öffnen der Fenster ist je nach Nutzerverhalten des Bewohners unter Umständen zusätzlich erforderlich
  • Je nach Windstärke und Außentemperatur ist möglicherweise im Inneren des Gebäudes eine leichte Zugluft spürbar
  • Höherer Heizenergieverbrauch gegenüber ventilatorgestützten Lüftungssystemen mit Wärmerückgewinnung

 

b) Ventilatorgestützte Lüftungssysteme

  • es gibt getrennte Zu- und Abluftsysteme, sowie kombinierte Zu- und Abluftsysteme
  • ventilatorgestütztes Lüftungssystem kann dezentral in nur einem Raum oder zentral im gesamten Gebäude eingesetzt werden

 

Vorteil von ventilatorgestützten Lüftungssystemen:

  • permanente Lüftung ohne Anwesenheitserfordernis des Nutzers
  • Geräte verfügen in der Regel über eine Wärmerückgewinnung. Dies reduziert den Heizenergieverbrauch gegenüber konventionellen Lüftungssystemen
  • Frische und saubere Luft (Keine Pollen, da Luft gefiltert wird)

Nachteil von ventilatorgestützten Lüftungssystemen:

  • in der Regel sehr hohe Anschaffungskosten
  • Unterhaltskosten (Geräte müssen regelmäßig gewartet werden)
  • Betriebskosten (Geräte werden mit Strom betrieben)

 

Fazit: Eine Pauschale Antwort für oder gegen eine Lüftungsanlage gibt es meiner Meinung nach nicht. Vielmehr hängt die Beantwortung dieser Frage davon ab, wie Sie das Gebäude nutzen und betreiben möchten. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlich über die Vor- und Nachteile der am Markt existierenden Geräte.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf der Internetseite des Bundesverband für Wohnungslüftung.

Das könnte Sie auch interessieren: