Nach erfolgtem Fenstereinbau ging es mit den Außenputzarbeiten an unserem Musterhaus weiter. Dabei wurden zuerst die Außenwände mit einem zweilagigem mineralischen Leichtputz versehen.

Unser Leichtputz ist wasserabweisend, witterungs- und UV-beständig. Aufgrund seines günstigen Temperaturverhaltens und der geringen Rohdichte sorgt unser hochwertiger Putz für eine Minimierung der Rissbildungsgefahr.

Im Anschluss an den zweilagigen Außenputz wurde an unserer Außenfassade ein Egalisierungsanstrich angebracht. Dieser zusätzliche Anstrich verhindert Farbtonabweichungen, welche aufgrund von Witterungs-, Umgebungs- und Lichteinflüssen auf der Putzoberfläche entstehen könnten. Durch diesen weiteren Anstrich verfügt die Außenfassade unseres Musterhauses über ein attraktives Erscheinungsbild, verstärktem Wetterschutz und einer verminderten Schmutzanfälligkeit.

 

Nach Abschluss der Elektroinstallation wurden sämtliche Ziegelwände und Ziegeldecken, sowie die Betonumfassungswände im Flur und Hobbyraum, im Inneren unseres Musterhauses verputzt.

Dabei verwendeten wir für die Innenputzarbeiten, bis auf unsere Bäder, einen Kalk-Gips-Putz. Dieser ist besonders atmungsaktiv, reguliert das Raumklima und trägt dadurch zu einer gesunden Wohnatmosphäre bei. Durch seine homogene, freie Körnung sorgt der Kalk-Gips-Putz für eine gleichmäßige Struktur und ansprechende Optik.

Unsere Bäder haben wir mit einem Kalk-Zement-Putz verputzt. Dieser ist aufgrund seiner erhöhten Oberflächenfestigkeit bestens für Nassräume geeignet.

 

Mehr Informationen zu unserer Bauweise finden Sie unter www.ziegelbau.de/hausbau